Biografie

Im Alter von 16 Jahren sammelte Leonie Bredl ihre ersten Erfahrungen vor der Filmkamera und auf der Bühne. Schon während ihrer Schauspielausbildung war ihr klar, dass sie sich als Künstlerin nicht auf einen Bereich spezialisieren, sondern den Schauspielberuf mit all seinen Facetten ausleben wollte.

Als Moderatorin führt sie Interviews mit namhaften Künstlern, darunter der bekannte Synchron- und Hörbuchsprecher Christian Brückner, der österreichische Schauspieler Josef Hader, der „Lord of the Dance“ Lead-Tänzer James Keegan und der amerikanische Emmy-Award-Winner Jason Samuels Smith.

Seit 2010 ist sie viel als Journalistin unterwegs und berichtet für Magazine und Lokalzeitungen.
Vor allem aber das Medium Film möchte sie für ihre journalistische Arbeit nutzen. Ihre erste vollständig in Eigenarbeit erstellte Dokumentation über den Pflegeroboter „PARO“ wurde im September 2012 über den Internetsender „Live act TV“ veröffentlicht.

Darüber hinaus hat Leonie sich das Konzept für eine eigene Kinder- und Jugendsendung erarbeitet, von der die ersten Folgen bereits produziert und veröffentlich wurden. „Looks @ Books“ ist eine Sendung, die jungen Menschen Lust auf das Lesen machen möchte. Dazu werden Kinder und Erwachsene in die Sendung eingeladen, um dort ihr Lieblingsbuch vorzustellen. Außerdem waren bisher zu Gast: Robert Seethaler („Ein ganzes Leben“), Martin Baltscheit, Timur Vermes („Er ist wieder da“) und Rafik Schami.

Leonie inszeniert Theaterstücke für Kinder und Erwachsene. Ihre Regiearbeit „Miss Parmle, Ferlock Hones und das Geheimnis des Erzählers“ wurde in der Stadtteilbibliothek Feuerbach und einer Kindertagesstätte aufgeführt. Das Stück „Dr. H. Fist – Hier bin ich Mensch, hier darf ich’s sein“, wo sie die künstlerische Leitung und Regie übernahm, feiert im Juni 2015 Premiere.

Das “Projekt Neuberin” ist ein Projekt, das jungen Menschen Mut machen soll, ihre Träume zu leben. Künstlerische Offline-Projekte werden online begleitet und dokumentiert. Hierbei übernimmt Leonie die Projektleitung und arbeitet hinter der Kamera als Kamerafrau, Cutterin und Redakteurin.

Für den Kinofilm „Decker“ übernahm Leonie das „Special Effects“ Make-Up, die Backstage-Kamera, den Schnitt des Making Ofs und die Pflege der Social Media Kanäle.

Im Juli 2016 fanden die Dreharbeiten zu ihrer jüngsten Regiearbeit statt. „Sherlock VI.“ ist eine Kinderserie, die für das Web und Kino produziert wird und auf einfache Art unterhalten soll.

Eine detaillierte Vita erhalten Sie auf Anfrage gerne als PDF.

 

Kommentare sind geschlossen.